Psychotherapeutische Beratung

Psychotherapeutische Beratung

Mit dem Ansatz der prozessorientierten - psychotherapeutischen Beratung biete ich Menschen in schwierigen Lebensphasen, bei der Aufarbeitung von traumatischen Erlebnissen, Krisen und Krankheit wirkungsvolle Unterstützung.Im Sinne einer selbstbestimmten Lebensgestaltung arbeite ich Lösungs- und Ressourcenorientiert und unterstütze meine Patienten dabei neue Wahlmöglichkeiten und Handlungsalternativen aus eigener Kraft zu entdecken.Ich gehe davon aus, dass jeder Mensch das Potential, die Kraft und Fähigkeit für ein gutes Leben in sich trägt.

Nach individuellem Bedarf und Gewichtung Ihrer persönlichen Inhalte mit denen Sie zu mir in die Praxis kommen, biete ich neben der prozessorientierten Beratung erfolgreich ergänzend die hypnotherapeutische Aufarbeitung an.Besonders bei traumatischen Erlebnissen hat sich diese Form der Therapie bewährt.Desweiteren habe ich insbesondere bei Traumafolgestörungen bei Erwachsenen sowie Kindern und Jugendlichen gute Erfahrungen mit der EMDR - Methode machen können.

Gerne erläutere ich Ihnen die Möglichkeiten Ihres persönlichen therapeutischen Angebots in einem kurzen, unverbindlichem Gespräch.

Ein therapeutischer Prozess ist immer ein aktiver und interaktiver Prozess. Ich möchte Sie ermutigen durch Rückmeldungen und aktive Anteilnahme Ihre Entwicklung mitzugestalten. Es ist möglich auf ihr Erleben und Leben bewusst Einfluss zu nehmen und Ihre Gegenwart positiv zu gestalten.

EMDR - Eye Movement Desensitization and Reprocessing

Was ist EMDR?
EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing, was auf Deutsch Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung bedeutet. 
Die Wirksamkeit von EMDR ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt.EMDR ist eine etablierte Psychotherapiemethode, die ihren Ursprung in der Psychotraumatherapie hat. Die Anwendungsmöglichkeiten dieses Verfahrens reichen jedoch weit darüber hinaus.Es basiert darauf, dass jeder Mensch über eine natürliche Fähigkeit zur Informationsverarbeitung verfügt, mittels dessen er belastende Erfahrungen verarbeiten kann.Nach ausführlicher und fundierter Aufnahme Ihres Anliegens und den damit verbundenen belastenden Symptomen, sind ein zentrales Element der EMDR - Behandlung die geleiteten Augenbewegungen – auch bilaterale Stimulation genannt: Die Patientin bzw. der Patient folgt den Fingern der Therapeutin mit seinen Augen, während diese ihre Hand abwechselnd nach rechts und links bewegt. Die Augenbewegungen des Klienten sind mit den Augenbewegungen im REM-Schlaf vergleichbar – der Phase des Schlafes, in der die Geschehnisse des Tages verarbeitet werden.Alternativ zu den Handbewegungen kann der Therapeut Töne einsetzen oder die Handrücken der Patientin berühren.

Damit Patientinnen sich vorsichtig den Traumainhalten nähern können, ist ein sicherer und geschützter Rahmen natürlich obligat. In diesem Setting können sich Patienten und Behandler einfühlsam die mit dem traumatisierenden Geschehen verbundenen Bilder und Situationen ansehen und sie von den belastenden Emotionen entkoppeln.In der Regel leiten EMDR-Therapeuten während einer Sitzung mehrere Sequenzen der Augenbewegungen an, die eine halbe bis eine Minute dauern können. Achtsam leiten sie die Patienten durch das Erinnerte und die dazugehörigen Empfindungen.
Eine EMDR-Sitzung ist vergleichbar mit einer Reise im Zug: Aus sicherer Distanz und in Begleitung des Therapeuten fahren die Patientinnen und Patienten noch einmal an den vergangenen Erlebnissen vorbei und gewinnen eine neue Perspektive.Im weiteren Verlauf der Sitzung verblasst die belastende Erinnerung zunehmend und die Symptome des Traumas nehmen an Intensität und Bedrohlichkeit ab.

 

German
Bild für Seite: